»MobiDig« – Mobile Digitalisierung

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Am 1. September 2017 beginnt ein Projekt zur mobilen (= nicht stationären) Digitalisierung im Rahmen eines »Erasmus+« Programmes [2017-1-BG01-KA202-036350]. Das Projekt ist für zwei Jahre angelegt. Dem Forschungszentrum VESTIGIA kommt innerhalb des Projektes aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im Arbeitsbereich – insbesondere mit dem »Traveller TCCS 4232« (© Manfred Mayer) – eine Schlüsselrolle zu.

Das Projekt »MobiDig« ist keine Forschungsagende im engeren Sinn. Es wendet sich an Verantwortliche in einer Bibliothek, in einem Archiv oder in einer anderen Art von Sammlung, die Objekte aus ihrem Bestand digitalisieren möchten. Ihnen sollen Wege aufgezeigt werden, wie man das mit relativ geringen finanziellen Mitteln und auch an entlegenen Stätten bewerkstelligen könnte. 

»MobiDig« als Bildungsanliegen gibt Antworten auf Fragen wie:

  • Was benötige ich, um digitalisieren zu können und welche kostengünstigen Möglichkeiten dazu gibt es?
  • Wie geht das überhaupt und was ist zu berücksichtigen?
  • Was mache ich mit den Bildern, die produziert werden?

Insgesamt sind sieben Bereiche ausgewiesen: Allgemeine Abläufe – Auswahl der Objekte – Welche Geräte kommen in Frage? – Fragen der Software und IT – Digitalisieren in kleinen Sammlungen – Einüben und Vertiefen von Digitalisierungskompetenzen – Fragen des Urheberrechts.

»MobiDig« erarbeitet dazu Behelfe, die betont einfach gehalten werden:

  • ein einfaches Handbuch, das diese Themen erörtert
  • eine mit jenen Kapiteln korrespondierende Lernplattform
  • eine Reihe von Youtube-Videos zur Veranschaulichung einzelner Inhalte.

Dieses Material wird in den Sprachen aller teilnehmenden Partner angeboten: Bulgarisch, Deutsch, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch und Englisch.

Die Projektpartner sind:

  • die Regionalbibliothek »Petko Rachev Slaveikov«, Veliko Tarnovo, BG
  • die »Nationale Hochschule für Polygraphie und Photographie«, Sofia, BG
  • die »Student Art Society (SCAS)«, Sofia, BG
  • das Forschungszentrum VESTIGIA, Universität Graz, A
  • die Stiftung »De Domijnen«, Sittard, NL
  • die Bibliothek des Nationalpalastes zu Mafra, Mafra, P
  • das »Fratelli Alinari Istituto di Edizioni Artistiche«, Florenz, I.

Projektleader: Dr. Rosen Petkov, Sofia, BG.

Akzente und Aktivitäten:

  • 5. – 6. Okt 2017: Kick-off meeting in Veliko Tarnovo, BG
  • 8. Nov 2017: E. Renhart, »MobiDig«: a European project on mobile digitisation (Präsentation des Projektes auf dem Symposium »Digital Humanities: Empowering Visibility of Croatian Cultural Heritage«, Nov 6 – 8, Zadar University)

 

 

 

 

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

VESTIGIA Manuscript Research Centre

Leitung: Univ.-Prof. Dr.

Erich Renhart

Heinrichstrasse 78A/II
A - 8010 GRAZ


nach Vereinbarung

Kontakt

Administratorin
+43-664-1553850

Birgit Roth

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.