Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Werner Marolds Kommentar zu den Liedern Oswalds von Wolkenstein in digitaler Form

Werner Marold hatte vor nunmehr 90 Jahren eine Dissertation mit Stellenkommentar zum Gesamtwerk Oswald von Wolkensteins († 1445) abgeschlossen (Berlin 1926). Dieses bedeutende Kommentarwerk wurde 1995 als Druckausgabe ediert. Ziel des Projektes war es, den Text digital zugänglich zu machen (Karl Lenger), sowie den Wolkenstein’schen Text mit seinem Kommentar so zu verknüpfen, dass alle einzelnen Stellen wie Zwillinge auf dem Bildschirm abrufbar sind (Thomas Klampfl). Der Schwerpunkt der Arbeiten lag einmal mehr im Bereich der Datenmodellierung, also der Informatinstechnologie – natürlich unter dem wachsamen Auge der medievalen Germanistik (Wernfried Hofmeister und Edith Hochegger).

Das Erarbeitete ist bequem unter http://www-gewi.uni-graz.at/marold/start.html abzurufen.

Ausführende: Thomas Klampfl (Graz); Karl Lenger (Graz)

 

VESTIGIA Manuscript Research Centre

Leitung: Univ.-Prof. Dr.

Erich Renhart

Heinrichstrasse 78A/II
A - 8010 GRAZ


nach Vereinbarung

Kontakt

Administratorin
+43-664-1553850
Birgit Roth

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.